Alle Artikel mit dem Schlagwort: Periode

Let’s talk period #heiterbiswolkig

Disclaimer: Auch nicht-binäre Personen und Trans-Männer menstruieren und nicht alle Frauen menstruieren. In diesem Text wird jeweils ausschließlich auf cis Personen Bezug genommen. Die Periode ist das Natürlichste der Welt und trotzdem ist sie ein hochpolitisches Thema. Das, was jeden Monat wieder aus unzähligen unbefruchteten Gebärmuttern fließt, ist der Saft in dem unser aller Existenz beginnt, also lasst uns drüber reden. Über den Schmerz, die Bedürfnisse und die Ungerechtigkeiten die damit einher gehen. Let`s talk, period. Seit ich das allererste Mal meine Periode bekommen und angefangen habe zu menstruieren, habe ich Schmerzen. Starke schmerzen. Schmerzen, die so viel Energie brauchen, dass der Rest meines Körpers taub wird und ich für ein paar Stunden fast alle Lebenskraft verliere.Ich weiß nicht mehr was ich erwartet hatte bevor ich das erste Mal zu bluten begann, aber nun kenne ich es kaum anders. Es ist jeden Monat aufs neue scheiße – manchmal ist mir so schlecht, dass ich ich mitten in der Nacht aufwache und stundenlang zwischen Klo und Fenster hin und her flitze oder mich sogar übergeben muss. …

Ich seh‘ rot

Das letzte Mal war schon viel zu lange her, das war mir auch sehr  bewusst. Aber ich hatte andere Sorgen und zugegeben war ihre  Abwesenheit auch ganz angenehm. Doch wenn ich ganz ehrlich zu mir  bin, dann hatte ich 4 Jahre lang meine Periode nicht.  Es fällt mir schwer, die Vergangenheit zu rekonstruieren, wann es  genau anfing kann ich nicht benennen. Innerhalb von kurzer Zeit  verlor ich über 1/3 meines vorherigen, gesunden Körpergewichts und  fand mich im Untergewicht wieder. Zu diesem Zeitpunkt war mir noch  nicht klar, dass die damit einhergehenden physischen und psychischen  Schäden mich viele Jahre begleiten werden würden.  Ursachen für das Ausbleiben der Periode   Sekundäre Amenorrhö, also dem Ausbleiben der Regelblutung über  mehrere Monate, kann viele verschiedene Ursachen haben. Neben dem  bereits erwähnten Untergewicht zählen auch Leistungssport,  Medikamente (auch nach dem Absetzen der Pille!) und Stoffwechselerkrankungen dazu, aber auch mentale Stresssituationen können diese auslösen.  Die Menstruation ist ein sehr komplexes Zusammenspiel unterschiedlicher Geschlechtshormone zur Vorbereitung des Körpers auf eine mögliche Befruchtung. Vom Hypothalamus, der die Hormonaktivität koordiniert, müssen viele Prozesse durchlaufen werden, bis die Eierstöcke die …

Warum ihr für Eure Periode dankbar sein solltet

,,Oh wie entspannt es wäre, nicht jeden Monat meine Periode zu bekommen!’’ – Wie oft habe ich mir diesen Satz schon von Freundinnen anhören müssen. Und jedes Mal versetzt er mir einen kleinen Stich ins Herz. Ich bin 22 Jahre alt und hatte in meinem gesamten Leben nur zwei Mal meine Periode. Zu Beginn war auch ich froh darüber, denn, wenn wir alle ehrlich sind, ist es nicht immer angenehm, was da jeden Monat passiert. Doch je mehr ich mich mit den Folgen der so genanten Amenorrhö (Ausbleiben bzw. Fehlen der Menstruation) befasste, desto mehr wich die anfängliche Freude der Besorgnis. Vor allem die Angst, in 10 Jahren unter einer so starken Osteoporose (wenn die Knochendichte einen bestimmten Wert unterschreitet) zu leiden, dass ich auf meinem geliebten Sport verzichten müsste.Die Amenorrhö ist keine Krankheit sondern ein Symptom für eine große Zahl an verschiedenen Grunderkrankungen oder Lebensbedingungen. Hierzu zählen etwa Anorexie, traumatisierende Ereignisse oder eine hochgradige Stressbelastung. Durch eine starke Stressbelastung tritt ein Ausbleiben der Monatsblutung auch oft bei Leistungssporter*innen auf. Für mich begann eine Zeit …

Juli Lieblinge

Der Juli war ein Monat – ein guter. Aber der Juli hat es mir auch nicht leicht gemacht. Ich hatte beim Lernen die größten Probleme meines Lebens. So große, dass ich am Ende durch meine Prüfung gefallen bin. Ich hatte Herzschmerz ohne Ende. Habe tagelang geweint. Habe mich nicht so ernährt, wie ich es für richtig halte und eigentlich gern würde. Und umhüllt war das alles von einer unerträglichen Hitze. Und doch: Ich möchte mich nicht beschweren. Ich bin dankbar für den Juli. Er hat mir die Augen geöffnet. Hier sind einige der Dinge, die mich diesen Monat besonders glücklich gemacht haben. Schreiben hilft mir schon seit jeher, aber hat es noch nie so gut getan wie jetzt. Jeden Gedankenfetzen halte ich in meinem Notizbuch oder meinem Tagebuch fest. Jede Idee. Und am Ende entsteht aus etwas Negativem etwas Positives. Das ist wohl das Schönste daran. Heiß, heißer, der Sommer dieses Jahr. Trotzdem wird es in den Abendstunden, oder wenn man dann doch mal in klimatisierten Räumen oder im Schatten ist, kühler. Deswegen habe ich …

Tabuthema? Menstruation

Die Natur macht uns mit den Jahreszeiten perfekt vor, was in einer Frau und ihrem Körper während eines Zyklus so vor sich geht. Der Zyklus, mit einer durchschnittlichen Dauer von 23-35 Tagen, ist etwas wiederkehrendes, das in vier Phasen eingeteilt werden kann. Demnach gibt es also auch im Bewusstsein und Körper einer Frau Frühling, Sommer, Herbst und Winter: Zeiten, in denen wir uns super fühlen, nur lächeln und die Welt umarmen könnten und Zeiten, die zumeist während der Periode stattfinden, in denen wir grundlos niedergeschlagen oder genervt sind. Und das ist in Ordnung und dafür sollten wir uns nicht schlecht fühlen oder niedermachen, weil wir nichts auf die Reihe bekommen. Unsere Gesellschaft ist jedoch nicht auf Zyklen aufgebaut, denn es wird erwartet, dass man immer funktioniert, egal, ob wir einen schlechten Tag oder Unterleibsschmerzen haben. Wir sind darauf eingestellt, immer auf dem Sprung zu sein, auf Kommando ständig Leistung zu erbringen – immer nur go, go, go. Von daher hören wir meist nicht darauf, was uns unser Körper sagt: Wir ignorieren seine Signale und gehen unserem alltäglichen Geschäft …