Gastgedanken, Liebe & Triebe
Schreibe einen Kommentar

Verbannter Schimmer

Augen halb geöffnet
liegend im Gras
schimmerndes Licht
taucht die Welt in Wärme
leichtes Zittern
leises Zwitschern
lautes Gerede

mein Körper sehnend nach Leben
mein Nachbar ruft
mein Körper bewegt sich langsam
zur Musik deiner Welt

meine Haut sehnend nach Berührung
strahlendes Lächeln
du spiegelst dich in meinen Augen
Augen halb geschlossen
drehen sich nach oben
leichtes zittern

alles ist tonlos
das Tor geschlossen
wie meine Augen
taucht die Welt in Schwärze
was soll ich uns schreiben?
Tinte verschmiert
unter deinen Augen
düstere Wärme
tropft langsam
auf die Erde

meine Seele suchend nach Dir
dein Schimmer wärmend
deine Worte ermüdend
mein Nachbar ruft
die Wärme verfliegt
meine Handfläche
wischt deinen Schimmer
von meinen Augen
mein Bauch hebt und senkt sich
auch ohne dich

zitternd drehe ich um
geh rein in das Bekannte
nur ein Gedanke das Verbannte

Katha ist mit ihren 18 Jahren eine ruhige Seele in der Menge der Menschheit. Sie tanzt und singt überaus gerne und versucht vergeblich herauszufinden, wieso wir Menschen so auf Kosten anderer leben müssen.
Natürlich ist sie trotzdem immer optimistisch und mit einem Lächeln auf den Lippen anzutreffen.

Collage von Imina.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.