Körper & Bewusstsein
Schreibe einen Kommentar

Ich bin ein Körper

Mein Körper wird bekleidet, bedeckt, vertuscht
Mein Körper wird ausgezogen, offenbart und entblößt Mein Körper ist Reiz, Verführung und Köder
Mein Körper ist Makel, Schuld, Mangel
Schandmal, Fehler, Defekt
Zweck und Mittel zugleich

Mein Körper ist unterwürfig, unschuldig, befleckt Mein Körper wird geschlagen, gestreichelt, geflickt Mein Körper ist Tatort und Tempel
Zielscheibe, Marketing, Schwäche

Mein Körper ist brav, prüde, verklemmt
Mein Körper ist frech, obszön, schamlos
Über meinen Körper wird geredet, entschieden, verhandelt Mein Körper ist Kapital, krank, käuflich

Klapprig, kugelsicher, kussecht Öffentlich, oberflächlich, ohnmächtig Rau, rechtsfrei, reißerisch
Prächtig, praktikabel, possessiv Eigenwillig, eindrucksvoll, ekelhaft Reglos, reißfest, ruhelos

Er wird bewundert, geschunden, kritisiert.
Er ist Schauplatz, Werkstatt, Ruhepol
Er weint darüber und fragt sich, wann sich das endlich verändert

Aber mein Körper ist Politik, Verhandlungsbasis und Beweis Jeden Tag aufs neue
Mein Körper ist intim und unprivat
Mein Körper ist öffentlich

Mein Körper trägt mich und
Mein Körper heilt
Mein Körper ist echt
Was nicht heilt, seid ihr, dabei seid ihr es auch.

Isabella liebt ihre Freunde, Sushi und Katzen. Aber natürlich auch das Schreiben. Seit 2016 ist sie auf und hinter den Bühnen Norddeutschlands bei Poetry Slams unterwegs. Immer mit im Gepäck: Texte über melancholische Sommernächte, blaue aber ehrliche, manchmal wütende Worte über den Blick in den Spiegel und die Welt, die Romantik eines Tellers Penne Carbonara, Panikherzen und Schürsenkelgefühle.

Die Bilder sind von Luka.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.