Körper & Bewusstsein
Schreibe einen Kommentar

1670 kcal

kalorien, kalorien zählen, diät, gestörtes essverhalten, fitness, kcal, ungesund,

 

1670 Kalorien.

Soviel soll ich, laut einer App, die ich vor Jahren mal installiert habe, am Tag zu mir nehmen, nachdem ich Gewicht, Größe und Geburtsdatum eingegeben habe. Ich erinnere mich noch ganz genau, wie peinlich es mir war, diese ZAHL dort mit 16 hinzuschreiben und mich auf einmal dazu verpflichtet zu fühlen, dieser neuen ZAHL nun mein Leben zu verschreiben und sie über alles aufzuklären, was ich so aß.

1670 Kilokalorien, 6987280 Kilojoule, beträgt mein Grundumsatz. Das ist die Energie, die mein Körper braucht, um zu funktionieren. Und das im absoluten Ruhezustand. Das heißt: Ich brauche diese Energie, damit mein Herz schlägt, damit meine Organe funktionieren. Damit ich leben kann und mein Körper gesund bleibt. Hier ist nicht mit einberechnet, wenn ich jeden morgen 7 km Fahrrad zur Uni fahre. Oder nachmittags eine Stunde Sport mache. Oder ob ich im Bett liegen bleibe und mich nur zweimal heraus bequeme.

 

kalorien, kalorien zählen, diät, gestörtes essverhalten, fitness, kcal, ungesund,

Die App berechnet außerdem nicht, was für Kalorien ich zu mir nehme. Sie entscheidet nicht zwischen einem Duplo oder einer Banane – kalorientechnisch fast identisch, jedoch ist die Banane vollgepackt mit Vitaminen, wobei das Duplo nur „leere“ Kalorien beinhaltet, den Blutzuckerspiegel nach oben pumpt, aber sonst auch nichts wirklich Gutes für mich tut. In der App wird aber alles gleichwertig zusammengerechnet. Du kannst also theoretisch auch nur 16 Duplos am Tag essen und laut der App „sicherlich abnehmen“.

Wie verrückt ist die Vorstellung, dass dir eine Webseite vorschreibt, wie viel du zu essen hast?

Es gibt Internetseiten, die dir einen Essensplan aus 1670 kcal in 3, 4 oder 5 Mahlzeiten zusammenstellen. Diese bestehen beispielsweise aus einem Omelett, natürlich nur aus drei Eiweiß, mit Zwiebeln zum Frühstück oder 133 Gramm Süßkartoffel mit 200 Gramm Shrimps zum Abendessen – das sieht meiner Meinung nach ziemlich ungesund aus und läuft vor allem auf eines hinaus: Akribisches Abmessen von Lebensmitteln.

Denn während in anderen Ländern – und ja, jetzt kommt der erhobene Zeigefinger – Leute verhungern, messen die Menschen der westlichen Welt Süßkartoffeln grammweise ab, weil sie einem Fitnesswahn verfallen, der ihnen von den Medien aufgezwungen wird.

kalorien, kalorien zählen, diät, gestörtes essverhalten, fitness, kcal, ungesund,

Es gab eine Zeit, in der ich diese App, sei es myfitnesspal oder Lifesum (Ich habe da viel ausprobiert), unglaublich viel Zeit verbracht habe. Jeden einzelnen Brotkrumen eingetragen und sogar gemessen habe, wieviel Wasser ich am Tag trinke. Die einen mögen das „bewusst essen“ nennen, aber für mich war es vor allem eines: Absolut krank. Ich konnte nicht entspannen und in Ruhe essen, bis ich etwas gefunden hatte, was zur empfohlenen Kalorienanzahl passt und mit dem ich, perfekt abgewogen, am Ende des Tages auf 1670 kcal kam. Und leider rechne ich auch heute noch, wenn auch eher unfreiwillig und unterbewusst, manchmal am Ende des Tages nach. Und leider weiß ich bis heute die Kalorien von einem Kinder Riegel oder einer Schüssel von 40 Gramm Haferflocken mit Agavendicksaft und einer Banane.

kalorien, kalorien zählen, diät, gestörtes essverhalten, fitness, kcal, ungesund,

Was für eine unglaubliche Verschwendung wertvoller Lebenszeit.

Inzwischen ist mir das egal. Es gibt Leute, die kleiner sind als ich und mehr wiegen. Es gibt welche, die größer sind und weniger wiegen. Es gibt Leute, die schlank aussehen und denen du diese Zahl nie ansehen würdest. Keiner redet über diese eine Zahl, immer wird sie unter den Tisch gefegt. Natürlich kann diese Zahl ungesund sein: Ungesund wenig, ungesund viel – aber auf die 5 kg, zwischen denen du schwankst, kommt es nicht an. Und trotzdem kreisen so viele Gedanken um diese nichtigen Zahlen wie BMI, Gewicht, Kilokalorien, Umsatz.

Nehmen wir einmal an, ich habe richtig Lust auf Ben & Jerry’s. Ein Topf der neuen, veganen Sorte hat bei 406 Gramm 1149 Kalorien. Soll mich diese Zahl jetzt davon abhalten, etwas zu essen, worauf ich wirklich Lust habe? Damit meine ich nicht, sich jeden Tag nur Schokolade reinzuschieben, weil yolo, sondern schon ausgewogen zu leben. Aber sich eben auch bewusst zu gönnen. Das kann auch jeden Tag sein. Das soll so oft man Lust hat sein.

Diesen Text schreibe ich nicht nur für Euch, sondern auch für mich. Weil auch ich immer noch geschädigt bin von diesem akribischen Zusammenzählen, schlecht fühlen und nicht genießen können. Manchmal. Jedoch wird es besser, je öfter ich mich dabei erwische.

Also ein Plädoyer an Dich: Lösch diese App. Verbanne sie aus deinem Leben. Frag dich mal: Aber was machen diese Zahlen mit mir? Wie nichtig sind sie eigentlich, wenn ich bedenke, was ich noch alles bin – neben diesen Zahlen?

Mein BMI liegt bei 22,1, ich wiege 70 kg und sollte laut einer App 1670 kcal am Tag zu mir nehmen. Und jetzt?!

 

kalorien, kalorien zählen, diät, gestörtes essverhalten, fitness, kcal, ungesund,

 

kalorien, kalorien zählen, diät, gestörtes essverhalten, fitness, kcal, ungesund,

_

Text & Bilder von Imina.

Quellen: x x x

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.