Inspiration
Schreibe einen Kommentar

Lieblinge in 2017

Heute geht es um das, was wir 2017 geschaut, gehört, getragen, gelesen und geliebt haben. Was waren eure Favoriten des letzten Jahres?

Nora

1 Dieses Buch habe ich im Dezember gelesen. Und kann doch sagen, dass es eins meiner liebsten Bücher 2017 war. Du willst was erreichen? Dann gibt dir dieses #GIRLBOSS auf unglaublich sympathische Weise ganz viele Tipps mit auf dem Weg!
2 Die Menstruationstasse war wohl meine wichtigste Entdeckung dieses Jahr. Das ist, worauf die Umwelt gewartet hat. Ja, ich rufe hier mit die Perioden-Revolution aus! Weg mit Tampons, her mit Tassen!
3 Dieses Bild mit meiner lieben Freundin Ulli soll stellvertretend für all meine Bekanntschaften, die mich in diesem Jahr bewegt und geprägt haben sein. Ich bin unendlich dankbar, so viele tolle Menschen in meinem Leben zu haben!
4 reputation von Taylor Swift hat meine Erwartungen übertroffen und mich völlig weggehauen. Dieses Album bedeutet mir die Welt, weil es wieder einmal wie aus meinem Tagebuch raus geschrieben ist.
5 2017 habe ich meine Pflege fast völlig auf Kernseife umgestellt. Und muss sagen: das wird sich wohl nicht mehr ändern. Riechen super, halten ewig und schonen unsere Erde. Was will man mehr?
6 Meine liebsten YouTuber überhaupt – die Michalaks – haben dieses Jahr alles und alle übertroffen. Jedes Video ein Kunstwerk.
7 Ich habe noch nie einen Schuh so sehr geliebt, wie meine Superga-Sneaker. Jetzt sind sie nicht mehr weiß, sondern beige und haben Löcher … trotzdem noch anziehen? Klar!
8 Ich durfte dieses Jahr einen Talk über Selbstbewusstsein durch und trotz Social Media auf der TINCON halten und das und allgemein die 3 Tage dort gehören definitiv zu meinen Highlights 2017!
9 Schwarzer Tee mit Pflanzenmilch – eine weitere Entdeckung, die ich dieses Jahr lieben gelernt habe. Am meisten mag ich die Tees von cupper. Sind bio und sehen bombe aus!
10 Mein Matt & Nat Fabi Rucksack. Hat mich auf Arbeit, in die Uni und sonst wohin begleitet. 11 … für weitere Jahresfavoriten könnt ihr mein Video dazu anschauen!

 

Imina

Ein unfassbar inspirierendes Buch, dass ich Anfang des Jahres überall mit hingeschleppt habe (hier der Beweis), obwohl ich es schon so lange besitze und auch vorher schon gelesen habe. Auf jeder Seite habe ich irgendeine Kleinigkeit markiert. Es geht nicht nur um die Anfänge von Lady Gaga, sondern ums Jung sein, um New York City, um gebrochene Herzen, um Passion und Künstlertum, um Freundschaft und das Rampenlicht. Ich empfehle Rivington Was Ours von Brendan Jay Sullivan wirklich jedem.
In 2017 habe ich mir die alte Minolta XD7 von meinem Papa geschnappt, die bei ihm im Regal verstaubt, einfach drauf los fotografiert und eine große Liebe für analoge Fotografie entwickelt.
Wie in den Jahren zuvor habe ich viele, tolle Ausstellungen und Museen besucht. Eine meiner Favoriten war wahrscheinlich “Mir ist das Leben lieber” in der Weserburg in Bremen (die man übrigens noch bis April besuchen kann!).
Ende des Jahres habe ich angefangen, mir holografische Glitzersterne aus dem Bastelladen auf die Augen zu kleben, als i-Tüpfelchen für mein Make-Up. Nie mehr ohne!
Völlig unerwartet hat Lady Gaga beim Coachella Festival 2017 (neben einer unglaublich guten Songauswahl für die Setlis)t mit einer brandneuen Single überrascht. Ich habe sie rauf- und runtergehört und Spotify hat sie zu meinem meist gehörten Song 2017 erklärt. “The Cure” von Lady Gaga – es lohnt sich, mal reinzuhören. Liebe.
Die kleinen Eiffeltürme stehen symbolisch für einen Städtetrip nach Paris, den ich im Sommer gemacht habe. Fest steht: Ich war sicherlich nicht zum letzten Mal dort. Diese Stadt solltet ihr unbedingt auf eure Liste schreiben!
7 Fitnessblender hat sport-technisch mein Jahr absolut verändert. Kelly & Daniel laden jede Woche ein neues, kostenloses Workout hoch und bieten zwei- bis sechswöchige Fitnessprogramme auf ihrer Website an. Vor allem die 5-Day-Challenges finde ich gut, da jeden Tag ein Workout vorgegeben wird und man sich das Heraussuchen spart. Ich mache am liebsten HIIT-Workouts und probiere momentan meinen ersten vierwöchigen Plan aus.
Die Faber Castell PITT Artist Pen Wallet war mir ein treuer Begleiter in 2017. Tolle Qualität, gute Auswahl an Strichbreiten und starke Tuschefarbe!
Der Soundtrack meines Jahres 2017 war unumstritten Melodrama von Lorde. Gebt ihr endlich den Grammy, denn den verdient sie.

Luka

1 Die Kamera steht symbolisch für die Kunst und die Kreativität im Jahr 2017. Ich habe mein Abi gemacht und endlich angefangen, voll und ganz das zu tun, was ich liebe. Ich habe photographiert und Projekte umgesetzt. Und genau das empfehle ich euch für dieses Jahr: fangt an das zu tun was ihr liebt, denn das macht sehr sehr glücklich.
2 Ich habe mir eine Glatze geschnitten und das war eines der besten Dinge, die ich diese Jahr gemacht habe. Eine riesen Überwindung, aber auch eine tolle Erfahrung.
3 Der Wein steht für lange Gespräche, gute Musik, Freiheitsgefühle und die liebsten Menschen. Mehr muss ich dazu nicht sagen.
4 Kreolen habe ich dieses Jahr in allen Formen und Farben getragen. Mit einem schönen Lippenstift ist es für mich schon perfekt.
5 Dieses Jahr habe ich liebe Menschen verloren und liebe Menschen kennengelernt. Umgebt euch mit Personen, die euch gut tun. Liebt, küsst, umarmt.
6 Das Notizbuch steht für Ideen. Schreibt alles auf, was ihr denkt und fühlt. Es hat mir sehr geholfen, meine Gedanken zu sortieren und vor allem auch Projekte zu realisieren.
7 Und zu guter letzt war auch die Realisierung von TierInDir ein großes Highlight für mich. Danke für alles!

Und denkt immer dran: die besten Dinge im Leben sind ja sowieso nicht Dinge!

 

Foto von Imina.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.